+ 34 659 400 296 |

Menumenu
Menumenu
  • Deutsch

Die Radaranlage auf der A7 in La Cala de Mijas ist wieder in Betrieb genommen worden. Rechtzeitig zur Urlaubszeit ist die Radaranlage wieder installiert worden. Für Nutzer der A7 ist zu beachten, das es ein System ist, daß die Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen 2 Punkten ermittelt. Die Messpunkte befinden sich unterhalb der Brücken in El Faro und der Brücke in La Cala de Mijas. Die Distanz zwischen den zwei Messpunkten beträgt rund 5 Kilometer. Hierbei darf die Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometer nicht überschritten werden. Es gibt die Messpunkte für beide Fahrtrichtungen, sowohl in Richtung Malaga als auch nach Marbella.

Die Radaranlage

Der Zeitpunkt der Installation darf nicht verwundern, denn mit einem Volumen von mehr als 27 500 Strafmandaten wegen Geschwindigkeitsübertretungen liegt das Streckenradar in La Cala de Mijas auf Platz zwei im Vergleich der in Spanien installierten Radaranlagen. Nach der wieder in Betriebnahme des Radars gliedert sich diese in die 50 Anlagen alleine in Andalusien ein, die jährlich mehr als 250 000 Temposünder registrieren.

Nochmal € 4 Millionen für die Regulierung des Chaos am Flughafen in Malaga.

Nachdem ein neues Zufahrtssystem am Flughafen Malaga Pablo Picasso installiert worden ist, sind die Schwierigkeiten bei der Zufahrt zum Parkhaus nicht geringer geworden. Das gewünschte Resultat, die Erleichterung für Kurzparker ( weniger als 15 Minuten ) und die Vermeidung von Staus vorm Terminal wurden nicht erreicht. Schon kurz nach Betriebnahme wurden Beschwerden laut. Dies von privaten Nutzern, Taxiunternehmern und speziell von Autovermietungen. Diese beklagen einen Kostenanstieg durch nun zu zahlende Parkgebühren bei der Übergabe von Fahrzeugen am Terminal und nicht in den zugewiesenen Parkdecks sowie längere Wartezeiten für Kunden.

Es werden nun nochmals mehr als vier Millionen EURO investiert um die Situation zur Zufriedenheit aller zu lösen. Hauptsächlich bezogen auf die bevorstehende Ferien- und Urlaubszeit, mit der Erwartung auf einen weiteren Anstieg der ankommenden Flüge in diesem Jahr.